Was ist neu in Microsoft Teams

 In Allgemein, Microsoft 365, Office 365, Skype for Business, Teams, Top Stories

Microsoft Teams ist die am schnellsten wachsende Business App in der Geschichte Microsofts. Laut Microsoft verwenden mehr als 329.000 Organisationen Teams, 87 der Fortune 100 Unternehmen, in 44 Sprachen verfügbar und 54 Kunden haben mehr als 10.000 und mehr aktive Benutzer. Auf der Ignite 2018 wurden rund um Microsoft Teams neue Funktionen vorgestellt. Am anschaulichsten ist das Background Blur.

 

Backgroud Blur

Die neue Funktion fokussiert den Gesprächsteilnehmer und legt eine Unschärfe über das Hintergrundbild, so dass keine Details im Hintergrund ablenken. Durch das Auswählen der Funktion Background Blur wird das eigene Hintergrundbild unscharf in einer Videokonferenz angezeigt.

Teams mit Background Blur

Aufnehmen von Online-Meetings

Teams bietet jetzt auch die Aufnahme von Online-Meetings. Jeder, der zu spät hinzugekommen ist, kann sich das bereits vorab Besprochene als Audio- oder Video-Aufnahme anhören oder ansehen mit den geteilten Bildschirminhalten. Voraussetzung dafür ist eine Office 365 E1, E3 oder E5 Lizenz oder eine Microsoft Stream Plan 1 oder Plan 2 Lizenz und dass der Benutzer eine Berechtigung hat, Microsoft Stream zu nutzen und erteilte Rechte für ein Video Upload hat. Standardmäßig kann jeder im Unternehmen Inhalte in Stream erstellen, sobald Stream aktiviert und die Lizenz dem Benutzer zugewiesen wurde. Ein Microsoft Stream-Administrator kann Mitarbeiter zum Erstellen von Inhalten in Stream einschränken. Die Benutzer, die sich in dieser eingeschränkten Liste befinden, können keine Besprechungen aufzeichnen. Der benötigte Speicherplatz für die Aufnahme eines einstündigen Meetings beträgt ungefähr 400 MB.

 

Cloud Video-Interoperabilität

Bringen Sie Ihre bestehende Besprechungsraum-Technologie in Teams ein. Polycom RealConnect Service ist bereits verfügbar, pexip und BlueJeans wollen bis Ende Oktober ihre Lösungen für Microsoft Teams verfügbar haben. Die einfache Bedienung und das intuitive Planen, Starten und Durchführen eines Meetings in einem Konferenzraum mit HD-Video (1080p) ist für Mitarbeiter in Unternehmen die leichteste Methode virtuelle Meetings mit Teilnehmern an anderen Standorten durchzuführen. Die Lösungen sind für Microsoft Teams entwickelt worden und bieten native Teams und Exchange/Outlook Integration. Unterstützt werden H.323 und SIP Meetingraumgeräte, die über Azure verwaltet werden können für eine skalierbare Cloudlösung.

 

Machen Sie mehr direkt aus Microsoft Teams

Bereichern Sie Ihre private Chat-Erfahrung mit der Bildschirmfreigabe: Sie müssen schnell jemanden etwas auf Ihrem Bildschirm zeigen, haben aber keine Zeit für einen Anruf? Sie können jetzt Ihren gesamten Desktop oder ein bestimmtes Fenster direkt von einer privaten Chat-Sitzung aus freigeben. Sie können sogar die Kontrolle übernehmen, um gemeinsam an Inhalten zu arbeiten. Um Ihren Bildschirm während eines privaten Chats zu teilen, klicken Sie einfach auf das ShareTray-Symbol oben rechts auf dem Bildschirm und wählen Sie eine der verfügbaren Fensteroptionen aus.

Chat zugänglich gemacht: Immersive Reader hat seinen Weg zu Chat und Kanälen gefunden. Personalisieren Sie Text- und Seitenthemen für erhöhte Sichtbarkeit, minimieren Sie visuelle Ablenkungen mit Line Focus oder folgen Sie dem personalisierten Textleser. Um den immersiven Reader von jeder Konversation oder jedem Chat aus zu starten, öffnen Sie das Menü „…“ und wählen Sie Immersive Reader.

Aufruf an alle: Bis jetzt haben nur die für Calling Plans konfigurierten Teams die Calling App in der linken Leiste angezeigt. Ab Oktober werden die Calls App für alle aktiviert sein, die VOIP-fähig sind, laut Microsoft.

Steigern Sie Ihre Produktivität durch eine engere Integration zwischen Teams und SharePoint: Sie werden bald in der Lage sein, die vollen Funktionen von SharePoint-Bibliotheken in Ihrem Dateiregister mit Funktionen, wie dem Erstellen einer benutzerdefinierten Ansicht und dem Anheften eines Dokuments an die Spitze, zu genießen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, SharePoint-Listen und SharePoint Framework-Webparts als Registerkarten im Team-Channel Link zu SharePoint-Blogpost hinzuzufügen.

Greifen Sie über eine Registerkarte in Teams auf Ihre Yammer-Community zu: Sie können relevante Yammer-Gruppen direkt in Teams zur einfachen Überwachung und Einbindung hinzufügen, indem Sie sie als Registerkarte in einem Ihrer Team-Channels hinzufügen.

 

Verwalten Sie Ihre Teams direkt über das Admin Center

Eine Liste aller Teams in Ihrer Organisation ist jetzt direkt im Microsoft Teams und im Skype for Business Admin Center verfügbar. Klicken Sie einfach auf „Teams“ in der linken Navigation und wählen Sie „Teams verwalten“, um diese Liste zu sehen. Von hier aus können Sie die Mitgliedschaft verwalten, Kanäle hinzufügen oder entfernen und Einstellungen ändern. Darüber hinaus können Sie schnell ein neues Team erstellen, es anpassen und Mitglieder hinzufügen, um Ihre Benutzer besser zu unterstützen.

 

Teams Admin Center verwalten

 

Verwalten Sie Ihre Teams-Mitgliedschaften mit dynamischen Gruppen

Reduzieren Sie den Verwaltungsaufwand beim Hinzufügen und Entfernen von Benutzern, indem Sie Teams aus Office 365-Gruppen mit einer dynamischen Mitgliedschaftsregel erstellen. Für diese Gruppen wird die Mitgliedschaft dynamisch basierend auf den Azure Active Directory (AAD) -Attributen des Benutzers verwaltet. Wenn sich die AAD-Attribute eines Benutzers ändern, werden diese automatisch vom Team basierend auf den vom Administrator definierten dynamischen Mitgliedschaftsregeln hinzugefügt oder entfernt. Alle Office 365-Gruppen können weiterhin direkt über das Azure Admin-Portal verwaltet werden. Teams werden in den kommenden Monaten die Erstellung von Teams aus dynamischen Gruppen unterstützen.

Eine dynamische Gruppe erstellen Sie im Azure Active Directory (Azure AD). Sie legen hier fest, welche Eigenschaften von Benutzern oder Geräten für die Mitgliedschaft zu einer Gruppe ausschlaggebend sein soll. Wenn sich diese Eigenschaft ändert und die Bedingung nicht mehr erfüllt ist, verliert der Benutzer oder das Gerät seine Mitgliedschaft. Azure AD wertet alle dynamischen Gruppenregeln aus und führt dann die entsprechenden Löschvorgänge oder das Hinzufügen von Geräten oder Benutzern aus.

dynamische Gruppe erstellen
Regel für dynamische Gruppen

Data Loss Prevention für Teams:

Data Loss Prevention (DLP) in Teams ermöglicht es Ihnen, vertrauliche Informationen zu identifizieren, zu überwachen und automatisch zu schützen. Mit DLP können Sie Richtlinien direkt über das Security and Compliance Center erstellen, um zu verhindern, dass vertrauliche Informationen – Kreditkartennummern, Sozialversicherungsnummern oder Personaldaten – versehentlich geteilt werden. Richtlinien gelten für Nachrichten, die in privaten Chat- und Kanalkonversationen geteilt werden. Dateien, die in Kanälen und privaten Chats geteilt werden, werden von SharePoint- und OneDrive for Business-DLP-Richtlinien abgedeckt. Benutzernachrichten, die die angegebenen vertraulichen Informationen enthalten, werden basierend auf der DLP-Richtlinie blockiert, die Sie mit Optionen für den Absender zum Überschreiben und Senden der Nachricht und / oder zum Melden von Fehlalarmen erstellen.

Teams SCC Policy Configuration
blockierte Nachricht aufgrund DLP Policy

Neue Administratorrollen

Es gibt vier Teams Administratorrollen: Teams Service Administrator, Teams Communications Administrator, Teams Communications Support Specialist und Teams Communications Support Engineer.

Die folgende Liste zeigt, welche Rolle was tun kann und welche Tools der Admin im Teams and Skype for Business Admin Center und PowerShell nutzen kann:

Teams Service Administrator: kann Microsoft Teams Services verwalten und Office 365 Gruppen erstellen

alles im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center und zugehörige PowerShell-Kontrollelemente, einschließlich:

  • Verwalten von Besprechungen, einschließlich Besprechungsrichtlinien, Konfigurationen und Konferenzbrücken (im Skype for Business Modul und im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center)
  • Verwalten der Sprachübertragung, einschließlich der Anrufrichtlinien und der Telefonnummerninventur und -zuweisung (im Skype for Business Modul)
  • Verwalten von Messaging, einschließlich Messaging-Richtlinien (im Skype for Business Modul und im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center)
  • Verwalten von allen organisationsweiten Einstellungen, einschließlich Föderationen, Team-Upgrades und Team-Client-Einstellungen (im Skype for Business Modul und im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center)
  • Verwalten von Teams in der Organisation und die damit verbundenen Einstellungen, einschließlich der Mitgliedschaft  (im Teams Modul und im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center)
  • Anzeigen der Benutzerprofilseite und Probleme beheben (Anrufqualität) mithilfe des erweiterten Fehlerbehebung-Toolsets (advanced troubleshooting toolset)  (im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center)

Teams Communications Administrator: kann Calling und Meeting Features innerhalb Microsoft Teams Service verwalten

  • Verwalten von Meetings, einschließlich Besprechungs-Richtlinien, Konfigurationen und Konferenzbrücken (im Skype for Business Modul und im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center)
  • Verwalten von Sprachübertragung, einschließlich Anrufrichtlinien und das Zuweisen von Telefonnummern und Verwalten des Telefonnummernbestands
  • Anzeigen der Benutzerprofilseite und Probleme beheben (Anrufqualität) mithilfe des erweiterten Fehlerbehebung-Toolsets (advanced troubleshooting toolset)  (im Microsoft Teams & Skype for Business Admin Center)

Teams Communications Support Engineer: kann Kommunikationsstörungen innerhalb von Teams mit Hilfe der erweiterten Tools beheben und hat Zugang zur Benutzerprofilseite in Call Analytics um Probleme zu beheben. Kann sich sämtliche gespeicherten Daten der Anrufe anzeigen lassen.

Teams Communications Support Specialist: kann Kommunikationsstörungen innerhalb von Teams mit Hilfe der Basic Tools beheben und hat Zugang zur Benutzerprofilseite um in Call Analytics Probleme mit Anrufen zu lösen. Kann sich lediglich die Informationen über den bestimmten Benutzer anzeigen lassen, der gerade gesucht wird.

Skype for Business Server 2019

Microsoft möchte auch weiterhin die Kunden unterstützen, die eine lokale Server-Lösung benötigen. Der Skype for Business Server 2019 wird aller Voraussicht nach bis Ende des Jahres verfügbar sein. Skype for Business Server 2019 wird weiterhin mit den von ihnen benötigten Funktionen ausgestattet sein und gleichzeitig die Verwendung von Cloud-Funktionen einfacher als je zuvor machen.

Recent Posts
Kontaktformular

Wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

Start typing and press Enter to search