Supportende 2020 – welche Optionen haben Sie?

 In Exchange, Office 365, Top Stories, Windows Server

Der infoWAN-Vorschlag für einen guten Vorsatz für das Jahr 2019? Migrieren Sie auf aktuelle Versionen. Sie haben noch ein Jahr Zeit, dann läuft der Microsoft-Support für die folgenden, beliebten Produkte aus:

  • SQL Server 2008 / 2008 R2 -> 19. Juli 2019
  • Windows Server 2008 / 2008 R2 -> 14. Januar 2020
  • Windows 7 -> 14. Januar 2020
  • Exchange Server 2010 -> 14. Januar 2020

Ab dem jeweiligen Stichtag wird Microsoft keine Sicherheitsupdates mehr liefern. Allein aus Sicherheits- und Compliance-Gründen führt dann an einer Migration kein Weg mehr vorbei. Neue Funktionen für diese Produkte stellt Microsoft schon seit einiger Zeit nicht mehr zur Verfügung.

Jedoch ist jede Migration zugleich eine Chance: Sie können alte Zöpfe abschneiden. Sie profitieren von zusätzlichen Funktion. Sie können Prozesse effizienter gestalten.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen ersten kurzen Überblick über Optionen, wenn Sie eines der Produkte im Einsatz haben.

Supportende Windows Server 2008 / 2008 R2 und SQL Server 2008 / 2008 R2

Der Support für den SQL Server 2008 / 2008 R2 endet schon am 19. Juli 2019. Der Support für den Windows Server 2008 / 2008 R2 endet am 14. Januar 2020. Falls Sie es, aus welchen Gründen auch immer, nicht schaffen können, auf eine aktuelle Version zu wechseln, haben Sie zwei Optionen. Option eins ist der kostenpflichtige erweiterte Support für On-Premises. Diesen hat Microsoft auf maximal drei Jahre beschränkt.

Kostenloser erweiterter Support auf Azure

Option zwei ist die Migration Ihrer Server auf Azure bzw. Azure Stack. Sie erhalten dann den erweiterten Support drei Jahre lang kostenlos. Eine Verlängerung über 2023 schließt Microsoft auch hier aus. Vergessen Sie bei dieser Option nicht, dass natürlich für die Azure Compute-Services Kosten anfallen. Microsoft geht aber davon aus, dass die Kosten für die Cloud-Nutzung signifikant unter denen für den kostenpflichtigen erweiterten Support für On-Premises liegen werden.

Migration zu On-Premises oder Cloud

Wenn Sie sich für eine aktuelle Version des SQL oder Windows Servers entscheiden, haben Sie die Wahl, ob Sie diese On-Premises oder in der Cloud implementieren möchten.

Microsoft rät zur Cloud-Variante: Durch die Kombination des Azure Hybrid Use Benefits (Microsoft rechnet bestimmte vorhandene Server-Lizenzen auf Azure an) und Reserved Instances (Buchung von Rechenleistung für 1 oder 3 Jahre), sollen Unternehmen bis zu 80 % der Kosten sparen können. Wir empfehlen daher, einen Kostenvergleich zwischen einer On-Premises und einer Cloud-Variante aufzustellen.

Supportende Windows 7

Auch für Windows 7 stellt Microsoft die Sicherheitsupdates am 14. Januar 2020 ein. Nach aktuellem Stand können nur Kunden mit Volumenlizenzen von Windows 7 Professional und Enterprise kostenpflichtig noch erweiterte Sicherheitsupdates beauftragen. Auch hier will Microsoft die Unterstützung für maximal drei weitere Jahre anbieten. Die Lizenz wird pro Gerät berechnet werden. Die Kosten je Lizenz plant Microsoft jedes Jahr zu erhöhen.

Microsoft empfiehlt den Wechsel zu Windows 10. Alternativ können Sie zu Microsoft 365 Business migrieren. In diesem Fall wäre das Upgrade von Windows 7 pro Lizenz und Gerät ohne zusätzliche Kosten enthalten.

Supportende Exchange Server 2010

Der 14. Januar 2020 ist auch der Stichtag für das Supportende des Exchange Server 2010. Falls Sie On-Premises bleiben möchten, können Sie zu einer aktuellen Version des Exchange Servers migrieren. Für Cloud- und Hybrid-Lösungen empfiehlt Microsoft den Wechsel zu Office 365. In diesem Fall kann Ihr Unternehmen auch für Unterstützung durch das FastTrack-Center bei der Migration berechtigt sein. Falls Ihr Unternehmen zudem noch Office 2010 nutzt, können Sie mit Office 365 zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn der Supportlebenszyklus für Office 2010 endet am 13. Oktober 2020.

Individuelle Migrationswege

Sie wissen nicht, welcher Migrationsweg für Ihr Unternehmen der Richtige ist? Unsere Consultants unterstützen Sie gerne. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Recent Posts
Kontaktformular

Wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

Start typing and press Enter to search