EVERNINE GROUP

EVERNINE GEWINNT MEHR AGILITÄT UND MOBILITÄT MIT OFFICE 365

infoWAN mit Lösungskompetenz und schneller Umsetzung

Rollenwechsel bei der Evernine Group: Die stark wachsende Innovations- und Kommunikationsberatung mit Sitz in München und Hamburg ist seit März 2016 für infoWAN tätig, wurde jedoch aktuell selbst zum sehr zufriedenen Kunden mit der schnellen Migration der eigenen IT auf Microsoft Exchange und Office 365 durch infoWAN.

2011 gegründet, hat sich die von München und Hamburg aus operierende Evernine Group in nur wenigen Jahren zu einer der aufstrebendsten Innovations- und Kommunikationsberatungen in Deutschland entwickelt. Ein wichtiges Erfolgsrezept von Evernine ist der „One Voice“- Ansatz. Dieser sieht vor, dass die Unternehmenskunden eine ganzheitliche Kommunikationsberatung einschließlich Full-Service aus einer Hand beziehen. Voraussetzung dafür ist seit jeher, dass die deutschlandweit verteilten Teams und Experten für die jeweils branchenspezifische Beratung und Kommunikation eng miteinander vernetzt sind. Um in dem bisherigen Wachstumstempo fortzufahren und in Echtzeit auf neue Herausforderungen reagieren zu können, hat Evernine nach einer Lösung gesucht, die das Unternehmen in der internen und externen Kommunikation und Collaboration noch agiler und mobiler macht.

Zu den Kunden von Evernine gehören führende IT-Unternehmen wie Microsoft, DXC und Citrix, aber auch viele IT-Dienstleister wie infoWAN selbst. Um für die Teams in München und Hamburg eine kostensparende, einheitliche Arbeitsumgebung zu schaffen und den Weg für weiteres Wachstum zu ebnen, hat sich Evernine Anfang 2017 für die Migration auf  Microsoft Exchange und Office 365 einschließlich SharePoint und Skype for Business entschieden. Das Ziel, über eine Plattform Teamwork, Mobilität und alle Prozesse abzubilden wurde damit im vollen Umfang erreicht. Mit Office 365 als Cloud-Lösung mit sicherem Hosting in Deutschland hat infoWAN für Evernine eine wichtige Grundlage für weiteres agiles Wachstum geschaffen.

Voller Einsatz von infoWAN

„Wegen auslaufender Lizenzen war der Zeitpunkt für uns günstig. Nach Anfrage bei verschiedenen Exchange-Spezialisten hat die infoWAN Datenkommunikation GmbH das schnellste und überzeugendste Angebot vorgelegt“, sagt Evernine-Geschäftsführer Alexander Roth. Für ihn und die Evernine-Teams an den beiden Standorten zählt auch der persönliche Einsatz von infoWAN, angefangen von den Consultants bis hin zu Vice President Wolfgang Brehm. Support-Anfragen wurden auch jenseits der eigentlichen Implementierung immer sofort beantwortet und lösungskompetent bearbeitet. Mögliche Altlasten konnten so schnell beseitigt  werden.
Projektverantwortliche bei Evernine war Angelika Beierlein. Als Mitglied der Geschäftsleitung schätzt sie die einfache Rechtevergabe und die klaren Teamstrukturen bei SharePoint. „Außerdem ist jetzt über SharePoint nachvollziehbar, wer wann welches Dokument bearbeitet hat, Stichwort Versionierung. Die Synchronisierung der einzelnen Ordner untereinander ist auch sehr von Vorteil“, so Beierlein.

Schnelle Umsetzung und Portierung der Daten

Die Migration der Daten von der vorher genutzten Lösung für File Sharing und Collaboration war für sie die größte Herausforderung. Dennoch konnte das ganze Projekt einschließlich der Portierung der Mailboxen nach Microsoft Exchange in nur vier Wochen abgeschlossen werden. Insgesamt waren lediglich zwei bis drei Manntage nötig, um alle Mailboxen und Daten zu migrieren. Dabei kam das große Integrations-Knowhow von infoWAN zum Tragen.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

Produkt:

  • Microsoft Office 365
  • Microsoft Exchange

Projekt:

  • Exchange-Consultancy mit Schwerpunkt Compliance.
  • Sichere Migration auf Microsoft Exchange und Microsoft Office 365 dank infoWAN.

Projekt-Zeitraum:

Juni 2017


Die Mitarbeiter von Evernine können somit jetzt über die deutsche Cloud mit Microsoft Azure Outlook, das komplette Standard-Office-Paket, Skype for Business, Microsoft OneDrive und OneNote und viele andere Dienste über die Cloud und somit ortsunabhängig über jedes Endgerät nutzen. Collaboration, sprich Teamwork wird dabei großgeschrieben. Yammer und Teams lernen viele der Evernine-Mitarbeiter erst kennen, aber diese Anwendungen sollen künftig auch verstärkt genutzt werden.

„Mit der Lösungskompetenz der Experten von infoWAN und der schnellen Umsetzung durch die uns zur Seite gestellten Consultants waren wir überaus zufrieden. Es ist erstaunlich, wie schnell und unkompliziert wir dadurch mit Office 365 zu echtem Work 4.0 gefunden haben. Im Zeitalter der Digitalen Transformation wird das immer wichtiger. Das sagen auch unsere Kunden“, erklärt Evernine CEO Alexander Roth.

Einfache Integration aller Anwendungen

Um die Daten und Mailboxen sicher und vollständig zu portieren, hat infoWAN die jeweilige Umgebung gespiegelt, wodurch nichts verloren gegangen ist. Dankbar waren die Evernine-Mitarbeiter auch dafür, dass sie ihre komplette Mail-Struktur einschließlich der von ihnen angelegten Ordner und Unterordner 1:1 in Microsoft Outlook wiedergefunden haben. Selbst die Outlook-„Novizen“ unter den Evernine-Mitarbeitern bestätigen, dass sie sich kaum umstellen mussten und die neue Oberfläche für sie nur Vorteile bietet. Erstaunlich finden sie auch, wie leicht sich Skype for Business und andere Anwendungen über Office 365 und Microsoft Exchange integrieren und miteinander verknüpfen lassen – und das auch über mobile Endgeräte.

Ausblick auf weitere Projekte

Für Evernine als Innovations- und Kommunikationsberatung mit Schwerpunkt Digitale Transformation war das ein wichtiger Schritt, um selbst Work 4.0 mit flexiblen Arbeitsplätzen und agilen Meetings „zu leben“. Dabei kommt jetzt stärker als bisher Skype for Business auch auf mobilen Endgeräten zum Einsatz. Um diese und andere Möglichkeiten von Office 365 zu nutzen, will Evernine bei dem Erreichten nicht stillstehen und plant in naher Zukunft gemeinsam mit infoWAN noch weitere Projekte anzugehen.

Kontaktformular

Wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

Start typing and press Enter to search